TRAFIK Förderung
ALARM - und Videoüberwachungsanlage

In Niederösterreich werden immer häufiger Trafikanten/innen Opfer von Einbrüchen und Überfällen.

Das Ziel sind meistens Tabakwaren, Vignetten und Bargeld. Der seelische und sachliche Schaden bei einem Einbruch ist enorm, daher wird in Niederösterreich der Einbau einer Alarmanlage u. Videoüberwachung bis zu 600,- (inkl. USt) gefördert.

Das Landesgremium fördert Alarmanlagen, die lt. ÖVE R2 von einem konzessionierten Betrieb wie uns verbaut wurden.

 Wie Sie zu Ihrer Förderung kommen: 

  •  Anschaffung einer zertifizierten Alarmanlage/Videoüberwachungsanlage.
  •  Einbau der Alarmanlage/Videoüberwachungsanlage durch ein befugtes Unternehmen!
  • Förderansuchen: Formloses Schreiben mit Kontodaten samt Kopie der Rechnung, Einzahlungsbeleg und Bestätigung der Errichtung gem. Richtlinie R2 an das Landesgremium der Tabaktrafikanten, Wirtschaftskammer-Platz 1, 3100 St. Pölten schicken. 

ACHTUNG: 

Die Förderung kann nur gewährt werden, solange Fördermittel vorhanden sind. Die Reihung der Förderanträge erfolgt nach dem Einlangen im Landesgremium. Voraussetzung für die Gewährung der Förderung ist, dass kein Rückstand der Grundumlage besteht. 

Möchten Sie mehr wissen?

Als Fachbetrieb von Sicherheitsanlagen, sind wir in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich und der Steiermark unterwegs. Sollte Ihr Standort nicht angeführt sein, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren Sie uns.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen
Österreich

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.